4. Juli 1942 - Samstag - In der Ukraine

Trubel schon gegen 4 Uhr morgens. Parolen über die Aufteilung des Marschbataillons. Wegkommen sollen heute noch die 3. und die 4. Kompanie, dazu die Hälfte der 2. Kompanie. Der Rest wartet auf die 5. Kompanie, die mit einem anderen Zug transportiert wurde. Die Tornister werden gepackt. Wir werden auf ein Abstellgleis geschoben.
Wir sind in Snamenka, das ist ein ukrainisches Landstädtchen. Wir wollten baden gehen und marschierten deshalb nachmittags durch den Ort, es sind fünf Kilometer Weg. Mir fallen die sehr sauberen Häuser und die ordentlichen Leute auf. Ein schöner Badesee, wenn nur der kühle Wind nicht wäre. Schwimmwettkämpfe. Die ganze Kompanie hat Magenbeschwerden. Parole: Etwa zwei Tage Aufenthalt.
Alexandria soll gefallen sein, Japan soll Rußland den Krieg erklärt haben.


5. Juli 1942 - Sonntag - Ruhetag in der Ukraine



[ Inhalt    |   Impressum    |   verantwortlich: Dr. Helmut Meschenmoser    |   letzte Änderung: 19.5.2000 ]

2000 Landesbildstelle Berlin. Texte und Bilder sind geschützt und dürfen nicht zu kommerziellen Zwecken und nur zu Bildungszwecken in öffentlichen Bildungseinrichtungen verwendet werden. Jede Verwertung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung.

SW: Verkehr, Verkehrsmittel, Eisenbahn, Augenzeugen, Reise, Reiseerlebnisse, Bericht, Reisebericht, Tagebuch, Geschichte, 3. Reich, Krieg, Kriegstagebuch, Militär, RAD, Fahrt, Alltag, Ostfront, Verkehrswerkstatt, Berlin, Deutschland


Start |  Verkehrsmittel |  Technik |  Geschichte |  Umwelt |  Berufe |  Politik |  Augenzeugen |  Presse |  Recht |  Literatur |  Adressen |  Projekte |  Mitmachen |  Impressum |  Inhalt