zum Bereich Eisenbahn in der Verkehrswerkstatt
 Verkehrswerkstatt
 Dokumente           Suchen    Gewusst wie    Info 
                  
James Watt und die Condensation des Dampfes.
  1928 von Franz Arago
 

„James“, sagte eines Tages dessen Tante, Frau Muirhead, zu ihrem Neffen, „ich habe nie einen trägeren jungen Menschen gesehen als Dich. Seit länger als einer Stunde hast Du nicht ein einziges Wort gesprochen. Weisst Du, was Du in dieser langen Zeit gethan hast? – Du hast den Deckel von der Theekanne abgenommen, hast in den Dampf, der da herauskommt, bald eine Untertasse, bald einen silbernen Löffel gehalten, hast Dich abgemüht, die Tröpfchen, welche durch Condensation des Dampfes an der Oberfläche des Porcellans oder des polirten Metalles entstanden, zu betrachten, sie mit einander zu vereinigen und aufzufangen. Ist es nicht eine Schande, so seine Zeit hinzubringen?“

 

Jeder würde vielleicht im Jahre 1750 an der Stelle von Frau Muirhead dieselbe Sprache geführt haben, aber die Welt ist fortgeschritten, unsere Kenntnisse sind gewachsen, und so werden die Vorwürfe der Frau Muirhead unserem Geiste in einem ganz anderen Lichte erscheinen, wenn nachgewiesen wird, dass die hauptsächlichste Entdeckung Watt’s in einem besonderen Mittel, den Dampf in Wasser zu zerwandeln, bestanden hat, und der kleine James vor der Theekanne wird für uns der grosse Ingenieur beim Vorspiel zu den Entdeckungen, die ihn unsterblich machen sollten, und Jeder wird es unzweifelhaft bemerkenswerth finden, dass die Worte:

„Condensation des Dampfes“

in der Geschichte der ersten Kindheit Watt’s auf natürliche Weise eine Stelle gefunden hat. Uebrigens könnte man sich über die Sonderbarkeit der erzählten Anecdote getäuscht haben, ohne dass dieselbe darum weniger verdiente, erhalten zu werden ...

  (Eloge historique de Watt.)
  Quelle: Stammbuch der neueren Verkehrsmittel. Eisenbahnen, Dampfschiffe, Telegraphen und Luftschiffe. Eine Sammlung von Liedern und Gedichten, Aufsätzen und Schilderungen.Herausgegeben von C. Löper. Lahr: Verlag Moritz Schauenburg 1881.
  SW: Verkehr, Transport, Geschichte, Unterricht, Bildung, Schule, Arbeitslehre, Sachunterricht, Technik, Eisenbahn, Schienenverkehr, Lokomotiven, Bahnhöfe, Nahverkehr, Fernverkehr, Berufe, Augenzeugen, Industrialisierung, Eisenbahngeschichte, Verkehrsgeschichte, Technikgeschichte, Medienerziehung, Quelle, Dokument, Berlin, Deutschland, Verkehrswerkstatt

 

 


© 1993 - 2014 Verkehrswerkstatt
Dr. Helmut Meschenmoser
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.
aktualisiert: 29.10.2003

 

   wir-in-berlin    Verkehrswerkstatt    Team    Post   ^  
 Historische Dokumente in der Verkehrswerkstatt - Ein Angebot auf dem Berliner Bildungsserver für Schulen
wir-in-Berlin.de: Treffpunkt nicht nur für Berliner Schulen zur Homepage von Verkehrswerkstatt