zum Bereich Eisenbahn in der Verkehrswerkstatt
 Verkehrswerkstatt
 Dokumente           Suchen    Gewusst wie    Info 
                  
Im Eisenbahnhofe
  1852 von Justinus Kerner
 


Hört ihr den Pfiff, den wilden, grellen,

Es schnaubt, es rüstet sich das Thier,

Das eiserne, zum Zug, zum schnellen,

Herbraust’s wie ein Gewitter schier.

 

 

In seinem Bauche schafft ein Feuer,

Das schwarzen Qualm zum Himmel treibt;

Ein Bild scheint’s von dem Ungeheuer,

Von dem die Offenbarung schreibt.


 

Jetzt welch’ ein Rennen, welch’ Getümmel,

Bis sich gefüllt der Wagen Raum!

Drauf „fertig!“ schreit’s, und Erd’ und Himmel

Hinfliegen, ein dämon’scher Traum.


 

Dampfschnaubend Thier! seit du geboren,

Die Poesie des Reisens flieht;

Zu Ross mit Mantelsack und Sporen

Kein Kaufherr mehr zur Messe zieht.


 

Kein Handwerksbursche bald die Strasse

Mehr wandert froh im Regen, Wind,

Lagt müd’ sich hin und träumt in Grase

Von seiner Heimath schönem Kind.


 

Kein Postzug nimmt mit lust’gem Knallen

Bald durch die Stadt mehr seinen Lauf,

Und wecket mit des Posthorns Schallen

Zum Mondenschein den Städter auf.


 

Auch bald kein trautes Paar die Strasse,

Gemüthlich fährt im Wegen mehr,

Aus dem der Mann steigt und vom Grase

Der Frau holt eine Blume her.


 

Kein Wand’rer bald auf hoher Stelle,

Zu schauen Gottes Welt, mehr weilt,

Bald Alles mit des Blitzes Schnelle

An der Natur vorüber eilt.


 

Ich klage: Mensch, mit deinen Künsten

Wie machst du Erd’ und Himmel kalt!

Wär’ ich, eh’ du gespielt mit Dünsten,

Geboren doch im wild’sten Wald!


 

Wo keine Axt mehr schallt, geboren,

Könnt’s sein, in Meeres stillem Grund,

Dass nie geworden meinen Ohren

Je was von deinen Wundern kund.


 

Fahr’ zu, o Mensch! treib’s auf die Spitze,

Vom Dampfschiff bis zum Schiff der Luft!

Flieg’ mit dem Aar, flieg’ mit dem Blitze!

Kommst weiter nicht, als bis zur Gruft.

(Der letzte Blüthenstrauss.)

  Quelle: Stammbuch der neueren Verkehrsmittel. Eisenbahnen, Dampfschiffe, Telegraphen und Luftschiffe. Eine Sammlung von Liedern und Gedichten, Aufsätzen und Schilderungen.Herausgegeben von C. Löper. Lahr: Verlag Moritz Schauenburg 1881.
  SW: Verkehr, Transport, Geschichte, Unterricht, Bildung, Schule, Arbeitslehre, Sachunterricht, Technik, Eisenbahn, Schienenverkehr, Lokomotiven, Bahnhöfe, Nahverkehr, Fernverkehr, Berufe, Augenzeugen, Industrialisierung, Eisenbahngeschichte, Verkehrsgeschichte, Technikgeschichte, Medienerziehung, Quelle, Dokument, Berlin, Deutschland, Verkehrswerkstatt

 

 


© 1993 - 2014 Verkehrswerkstatt
Dr. Helmut Meschenmoser
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.
aktualisiert: 29.10.2003

 

   wir-in-berlin    Verkehrswerkstatt    Team    Post   ^  
 Historische Dokumente in der Verkehrswerkstatt - Ein Angebot auf dem Berliner Bildungsserver für Schulen
wir-in-Berlin.de: Treffpunkt nicht nur für Berliner Schulen zur Homepage von Verkehrswerkstatt