zum Bereich Eisenbahn in der Verkehrswerkstatt
 Verkehrswerkstatt
 Dokumente           Suchen    Gewusst wie    Info 
                  
Die Nothwendigkeit der Herstellung von Eisenbahnen
  1835 von Robert Peel
  Unnöthig wäre es, so einsichtsvollen Männern viel von dem Nutzen und der Wichtigkeit wohlfeiler und schneller Verbindungsmittel zu sprechen. Ich trage kein Bedenken, zu erklären, dass ich entschieden für das System bin, ganz England mit Eisenbahnen zu durchziehen. Ich glaube, dass diese Speculation gewinnreich ausfallen, dass das aufzuwendende Kapital gute Zinsen tragen wird. Es darf unser Urtheil nicht beirren, dass dabei Privat-Vortheil gesucht wird. Einzelne Personen mögen dabei gewinnen; das öffentliche Interesse wird darum nicht weniger im Grossen und Ganzen befördert. Unser Handel würde in seiner Blüthe nicht zunehmen, wenn wir es unterlassen wollten, alle bedeutenden Punkte des Landes in nähere Berührung zu bringen. Eisenbahnen sind für uns nicht mehr Sache der Wahl, sondern der Nothwendigkeit.
  Wir befinden uns in ganz anderer Lage, als zur Zeit des letzten Krieges. Von 1793 an bis 1815 waren wir Herren zur See und Allein-Inhaber des Welthandels. Seit dem Frieden konnten die anderen Länder mit uns wetteifern und sie haben es gethan. Gewerbe und Kunstfleiss steigen aller Orten; die Concurrenz ist mächtig und in jedem Zweige der Manufactur in der Zunahme begriffen. Wollen wir oben bleiben, so müssen wir unablässig darauf bedacht sein, in keiner materiellen Verbesserung den Anderen nachzustehen. Auf dem Continent projectirt man viele Eisenbahnen; in den Vereinigten Staaten bestehen schon sehr ausgedehnte. Unser Kapital würde auswandern, wenn wir es nicht auf dem eigenen Boden verwenden wollten. Es ist darum unsere Pflicht, neue Unternehmungen dieser Art kräftig zu unterstützen.
 

(Aus einer Rede bei einer Versammlung in Tamworth.

  Quelle: Stammbuch der neueren Verkehrsmittel. Eisenbahnen, Dampfschiffe, Telegraphen und Luftschiffe. Eine Sammlung von Liedern und Gedichten, Aufsätzen und Schilderungen.Herausgegeben von C. Löper. Lahr: Verlag Moritz Schauenburg 1881.
  SW: Verkehr, Transport, Geschichte, Unterricht, Bildung, Schule, Arbeitslehre, Sachunterricht, Technik, Eisenbahn, Schienenverkehr, Lokomotiven, Bahnhöfe, Nahverkehr, Fernverkehr, Berufe, Augenzeugen, Industrialisierung, Eisenbahngeschichte, Verkehrsgeschichte, Technikgeschichte, Medienerziehung, Quelle, Dokument, Berlin, Deutschland, Verkehrswerkstatt

 

 


© 1993 - 2014 Verkehrswerkstatt
Dr. Helmut Meschenmoser
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.
aktualisiert: 29.10.2003

 

   wir-in-berlin    Verkehrswerkstatt    Team    Post   ^  
 Historische Dokumente in der Verkehrswerkstatt - Ein Angebot auf dem Berliner Bildungsserver für Schulen
wir-in-Berlin.de: Treffpunkt nicht nur für Berliner Schulen zur Homepage von Verkehrswerkstatt