zur Homepage
       
Eisenbahn Dieselloks | E-Loks | Triebwagen
 
   
 

Führerstand und Innenraum

Auswahl  
Seitenansicht / Technische Daten
Seitenansicht II
Antrieb
Führerstand / Innenraum
Fahrweg (Weiche)
Klick zum Vollbild
  Foto: Privatarchiv Heiko Rockel
 

Der Fahrzeugführer braucht während der Fahrt nur wenige Knöpfe zu drücken, um den Zug auf 380 km/h zu beschleunigen. Darum kommt der Fahrstand des Transrapid 08 mit nur drei Monitoren aus.

 
Erläuterungen

Wenn man dem Fahrzeugfüher bei seiner Arbeit im Transrapid über die Schulter schaut, dann möchte man meinen, der langweile sich, denn fast alles in diesem Zug funktioniert automatisch. Einen Knopf jedoch muss der Fahrzeugführer immer wieder selbst drücken, die Hupe, um die vielen Vögel vom Fahrweg zu scheuchen.

Foto: Privatarchiv Heiko Rockel

Der Innenraum ähnelt dem Innenraum eines herkömmlichen Zuges. Die Innenausstattung wurde nach einem Designwettbewerb der DB AG entsprechend der Attraktivität des neuen Bahnsystems neu gestaltet. Sogar behindertengerechte Nasszellen, Garderoben und Gepäckablagen sind schon berücksichtigt. Der Transrapid kann übrigens auch Güter transportieren. Dann werden spezielle Gütersektionen (ohne Sitze) eingesetzt.

 
© 1993 - 2014 Verkehrswerkstatt
Heiko Rockel
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.
aktualisiert: 29.10.2003
Schlagwörter: Verkehr, Transport, Geschichte, Technik, Eisenbahn, Konstruktion, Unterricht, Bildung, Schule, Unterrichtsvorbereitung, Führerstand, Lokführer, Lokomotive, Lok, Zugführer, Transrapid, Magnet-Schnellbahn, Antrieb, Linearmotor, Energie, Elektrizität, Strom, MVP, TVE, Verkehrswerkstatt, Emsland, Niedersachsen, Deutschland

 

Mitmachen Schickt uns Post!!! Mindmap Schnell in einen Bereich gelangen. Team und Freunde
Verkehrswerkstatt