zur Homepage von Beluga A300 - 600 ST
       
Flugzeuge + Luftverkehr Flugzeugfamilien | Airbus | Montage
 
  Produktkonzept: Flugzeugfamilien
  Traditionell werden Flugzeuge in einer Grundversion (Basisversion) und darüber hinaus in verschiedenen Varianten angeboten. Erweitert wird dieses Konzept durch Baureihen, bei denen Flugzeuge mit unterschiedlicher Größe bzw. Fassungsvermögen aufeinander abgestimmt sind.
  Das Prinzip der "Flugzeugfamilien" von Airbus geht darüber hinaus, indem sowohl für die Produktion wie auch für die Nutzungszeit erheblich Kostenvorteile erwirkt werden können.
  Für die Flugzeugindustrie war beispielsweise die Idee in den 70er Jahren ungewöhnlich, Baugruppen wie die Cockpiteinrichtung in einer Baureihe mit verschiedenen Flugzeugtypen identisch zu gestalten. So entsprechen sich bei Airbus die Modelle A318 bis A321 ebenso wie A330 und A340.
Effekte Für die Fluggesellschaften macht sich dieses sogenannte "Kommunalitätsprinzip" um so mehr bezahlt, je größer die Airbus-Flotte ist. Es äußert sich u.a. durch folgende Effekte:
Wartung Durch identische Baugruppen können die Wartungskosten vermindert werden. Einerseits sind weniger Ersatzteile erforderlich, anderseits vermindern sich die Aufwändungen für die Schulungen des Wartungspersonals. Zusätzliche Kostensenkung bringt die höhere Automatisierung, die die Fehleranalyse unterstützt und teilweise eine Fernwartung zulässt.
Ausbildungs-kosten Durch die identische Cockpitausstattung bei den kleineren Modellen können die Piloten ohne größere Umorientierung von einem Airbus-Typ zum anderen wechseln, so dass eine einzige Schulung ausreicht. Mit einer zusätzlichen Schulung ist die Crew auch für die großen Typen A330 und A340 zugelassen. Ausbildungskosten werden also erheblich gesenkt, zugleich wird die Flexibilität des Personals erhöht.
Personal-planung

Mit dem Familienkonzept verbunden ist außerdem eine effizientere Personalplanung. Um die Arbeitszeit der Piloten optimal zu nutzen, belastende Mehrarbeit oder ungünstige Wartezeiten zu vermeiden, können sie an einem Arbeitstag Flugzeuge wechseln.

Beispiel: Die Crew fliegt mit einer A340 nach New York, steigt dort um und fliegt anschließend mit einer A320 weiter nach Dallas.

  SW: Verkehr, Verkehrsmittel, Flugzeug, Airbus, Beluga, A300-600ST, Luftfahrt, Fliegen, Fracht, Frachtflugzeug, Großraumflugzeug, Famlienkonzept, Kommunalitätsprinzip, Produktionskonzept, Produktlinie, Produktpallette, Ökonomie, Kosten, Kostenreduktion, Arbeit, Beruf, Personalplanung, Ausbildung, Fortbildung, Wartung, Organisation, Logistik, Transport, Lufttransport, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Deutschland, Verkehrswerkstatt
  

 

© 2003 Verkehrswerkstatt
Kirsten Herfert, Dr. Helmut Meschenmoser
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.
aktualisiert: 29.10.2003

 

Mitmachen Schickt uns Post!!! Mindmap Schnell in einen Bereich gelangen. Team und Freunde
zurück zur Homepage von Verkehrswerkstatt wir-in-Berlin.de: Treffpunkt nicht nur für Berliner Schulen