zur Homepage von Beluga A300 - 600 ST
       
Flugzeuge + Luftverkehr Beluga | Große Klappe | Tour | Einzelheiten
 
  Öffnen der Ladeklappe -
von vorne gesehen
Foto: Helmut Mescehnmoser, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Klick zum Vollbild.
Foto: Helmut Mescehnmoser, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Klick zum Vollbild.
   
Foto: Stefane Jacob, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Klick zum Vollbild.
Foto: Stefane Jacob, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Klick zum Vollbild.
   
Foto: Helmut Mescehnmoser, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Klick zum Vollbild.
Foto: Stefane Jacob, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Klick zum Vollbild.
Unter dem Rumpf ist eine hydraulische Stütze angebracht, die die Stabilität bei Be- bzw. Entladevorgang sichert. Über einen Generator werden die an Bord befindlichen Batterien aufgeladen. Die Ladeluke bzw. -klappe befindet sich über dem Cockpit. Geöffnet wird sie über zwei Hydraulikzylinder, die sich an beiden Seiten befinden. Verbunden ist die mächtige Ladeluke durch mehrere Gelenke, die am Rumpf befestigt sind. Zur Verriegelung befinden sich entlang der unteren Ladelukenkante Verschlußmechanismen, die hydraulisch betrieben werden.
Im aufgeklappten Zustand wird eine Höhe von 17,30 m erreicht, wobei sich dabei die Lukenfläche von rund 100 offenbart.
SW: Verkehr, Verkehrsmittel, Flugzeug, Airbus, Beluga, A300-600ST, Luftfahrt, Fliegen, Fracht, Frachtflugzeug, Großraumflugzeug, Organisation, Logistik, Flugzeugherstellung, Beladung, Transport, Lufttransport, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Deutschland, Verkehrswerkstatt, Ladeklappe, Hydraulikzylinder, Vorbereitungsarbeiten,
  

 

© 2003 Verkehrswerkstatt
Kirsten Herfert, Dr. Helmut Meschenmoser
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.
aktualisiert: 29.10.2003

 

Mitmachen Schickt uns Post!!! Mindmap Schnell in einen Bereich gelangen. Team und Freunde
zurück zur Homepage von Verkehrswerkstatt wir-in-Berlin.de: Treffpunkt nicht nur für Berliner Schulen