Rush-hour im Dezember 1907


Im Dezember 1907 wurde in der Leipziger Str. vormittags zwischen 11.00 und 12.00 Uhr der stärkste Stundenverkehr mit 1.313 Fahrzeugen in beiden Richtungen festgestellt.
Der stärkste Straßenbahnverkehr betrug an gleicher Stelle zwischen 6.00 und 7.00 Uhr 441 Züge! Der Individualverkehr nahm kurz vor dem ersten Krieg rasch zu und betrug 1914 an gleicher Meßstelle bereits 10.000 Kraftwagen in der "rush-hour".
Schon zur damaligen Zeit wuchs der PKW-Verkehr stärker als der öffentliche Nahverkehr und führte schon zur Jahrhundertwende zu Verkehrsüberlastungen. Staus und Verkehrsunfälle gehörten zum Alltag auf Berlins großen Straßen und Plätzen.
Nicht zuletzt dieVersicherungen hatten ein verständliches Interesse an einer Begrenzung der Unfallschäden.

Verkehrsregelung in Berlin



[ Inhalt    |   Impressum    |   verantwortlich: Holger Thymian    |   letzte Änderung: 22.5.2000 ]

© 2000 Landesbildstelle Berlin. Texte und Bilder sind geschützt und dürfen nicht zu kommerziellen Zwecken und nur zu Bildungszwecken in öffentlichen Bildungseinrichtungen verwendet werden. Jede Verwertung bedarf der ausdrücklichen Zustimmung.

SW: Verkehr, Verkehrsmittel, KFZ, PKW, LKW, Technik, Regeltechnik, Verkehrsregelung, Steuerung, Steuerungstechnik, Lichtsignalanlage, Ampel, Ampelsteuerung, Rationalisierung, Unterricht, Arbeitslehre, Technik, Elektrotechnik, Verkehrswerkstatt, Berlin, Deutschland


Start |  Verkehrsmittel |  Technik |  Geschichte |  Umwelt |  Berufe |  Politik |  Augenzeugen |  Presse |  Recht |  Literatur |  Adressen |  Projekte |  Mitmachen |  Impressum |  Inhalt