Ziehen und Schieben
Schifffahrt
Fahrrad
Eisenbahn
Flugzeuge

Einstellung der Mitarbeit der Sowjetunion an der Arbeit der Alliierten Kommandantur der Stadt Berlin

Sowjetische Verlautbarung vom 1. Juli 1948 über die Einstellung der Mitarbeit der Sowjetunion an der Arbeit der Alliierten Kommandantur der Stadt Berlin seit dem 16. Juni 1948

Wie aus offiziellen sowjetischen Kreisen bekannt wird, erhielt Oberst Kalinin, der Chef der sowjetischen Abteilung des Stabes der Alliierten Kommandantur, Weisung vom sowjetischen Kommandanten Berlins, die Chefs der anderen drei Abteilungen des Stabes davon zu unterrichten, daß er als Chef der sowjetischen Abteilung des Stabes nicht länger für möglich hält, an den Treffen des Stabes teilzunehmen.

Das liegt daran, daß die Alliierte Kommandantur in Berlin für alle praktischen Zwecke ihre Tätigkeit eingestellt hat, seit der amerikanische Kommandant Oberst Howley es am 16. Juni bei einem Treffen der Kommandantur ablehnte, sowjetische Vorschläge für eine Verbesserung der materiellen und rechtlichen Lage der Arbeiter und Büroangestellten in der Berliner Industrie und im Transportwesen zu besprechen und nach einer Reihe von Bemerkungen, die die Alliierte Kommandantur beleidigten, das Treffen verließ.

Dieses herausfordernde Verhalten des amerikanischen Kommandanten hat die Arbeit der Alliierten Kommandantur in Berlin zugrunde gerichtet. Bezeichnend ist die Tatsache, daß der Protest des sowjetischen Kommandanten gegen Howleys unziemliches Benehmen vom amerikanischen Kommandanten ohne Antwort gelassen wurde.

Danach erließen der amerikanische, britische und französische Kommandant in Berlin unter Nichtbeachtung der Tatsache, daß Berlin in der sowjetischen Besatzungszone liegt und wirtschaftlich einen Teil der Sowjetzone bildet, einen ungesetzlichen Dreimächtebefehl in den westlichen Sektoren über die Einführung der neuen Währung der Westzonen in Berlin mit einem besonderen Aufdruck "B". Diese Maßnahmen waren darauf abgestellt, den Währungsumlauf in der sowjetischen Besatzungszone und in Groß-Berlin zu zerrütten und ihre Wirtschaft zu unterhöhlen, was mit den Prinzipien der Viermächteverwaltung Berlins unvereinbar ist.

Quelle:
Sowjetische Verlautbarung vom 1. Juni 1948 über die Einstellung der Mitarbeit der Sowjetunion an der Arbeit der Alliierten Kommandantur von Berlin seit dem 16. Juni 1948, aus: Dokumente zur Berlin-Frage, Bd. 1, S. 66 f.