Pferdefuhrwerke
Hochbahn
Schifffahrt
Bautechnik
Lastwagen
Zurück | Drucken

Artikel

25.07.1948 | Berliner Zeitung

Verdoppelte Ausplünderung

Berlin (Eig. Ber.). Die Ankündigung, daß die Einflüge nach Berlin zum angeblichen Zwecke der Versorgung der Westsektoren mit Lebensmitteln und anderen Gütern jetzt verdoppelt werden sollen, ist in Fachkreisen mit größter Skepsis aufgenommen worden. Tatsache ist, daß als unmittelbare Reaktion auf die Anordnung der SMV, der Bevölkerung West-Berlins sämtliche rationierten Lebensmittel nach den vorgeschriebenen erhöhten Rationssätzen zur Verfügung zu stellen, eine Abnahme des Luftverkehrs nach Berlin eintrat.

Auf der anderen Seite hat das russische Vorgehen die Position der Westmächte in Berlin die sich nach ihren letzten Äußerungen auf ihre "humanitäre" Verpflichtung gegenüber der Berliner Bevölkerung stützte, derart erschüttert, daß sie in maßgebenden Kreisen der westlichen Garnison für unhaltbar angesehen wird. Sollte daher tatsächlich die "Luftbrücke" in den nächsten Tagen eine Verstärkung erfahren, so würde das nur die einzige Schlußfolgerung zulassen, daß von den Westmächten die planmäßige Überführung von Amtsstellen nach den Westzonen und die Verlagerung ihrer meist in Deutschland erworben en. Habe in eine intensivere Phase getreten ist.

Quellenangaben

Quelle: Berliner Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Verkehrswerkstatt, Berlin, Deutschland, Verkehrsmittel, Flugzeug, Luftbrücke, Versorgung, Logistik, Güter, Transport
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken