Automobile
Flugzeuge
Pferdefuhrwerke
Pressearchiv
Bautechnik
Zurück | Drucken

Artikel

29.07.1948 | Berliner Zeitung

Die Spaltung der Berliner Stadtverwaltung

Separatpolizei für West-Berlin / Magistrat berät Umzug in US-Sektor / Widersprechende "Argumente"

Berlin (ADN/AP/Eig. Ber.). Die Mehrheitsparteien des Berliner Magistrats, angespornt und beauftragt von den westlichen Besatzungsmächten, haben gestern weitere Schritte zur unmittelbaren Spaltung der gesamten Berliner Verwaltung unternommen.

Der auf Befehl des sowjetischen Kommandanten von Berlin, Generalmajor Kotikow, abgesetzte frühere Leiter der Präsidialabteilung des Polizeipräsidiums, Dr. Stumm, hat gestern mittag eine Konferenz der leitenden Polizeibeamten im amerikanischen Sektor einberufen, wobei organisatorische Maßnahmen zur Bildung eines ,,Polizeipräsidiums" für die Berliner Westsektoren besprochen wurden. Dr. Stumm beabsichtigt, seine ,,Diensträume" im Gebäude des zentralen Materiallagers der Berliner Polizei in der Friesenstraße im US-Sektor einzurichten. Dieses Vorgehen ist gleichbedeutend mit der Spaltung der Berliner Polizei, zu der durch die unrechtmäßige Anweisung des Bürgermeisters Dr. Friedensburg bezüglich der ,,Suspendierung" des rechtmäßigen Polizeipräsidenten Markgraf direkt der Auftakt gegeben wurde.

Gleichzeitig betreiben die Mehrheitsparteien die Gründung eines separaten Magistrats für die drei Westsektoren, dessen Sitz ebenfalls im amerikanischen Sektor sein soll. Als Oberbürgermeister" wird der von den Alliierten niemals bestätigte Stadtrat Ernst Reuter genannt. In einer Magistratssitzung am Mittwochabend ist über diese Fragen ausführlich debattiert worden.

Von den Vertretern der Westmächte sind einander völlig widersprechende Briefe an Frau Louise Schroeder gerichtet worden, in denen sich die ganze Haltlosigkeit der ,,Argumente" der Spalter widerspiegelt. Während in diesen Briefen die ,,Entlassung" Markgrafs als angeblich rechtmäßig bezeichnet wird, obgleich sie von der Alliierten Kommandantur natürlich nie beschlossen wurde, wird der von Generalmajor Kotikow verfügten Entlassung Dr. Stumms widersprochen, obgleich es sich hier um die Anweisung einer Besatzungsmacht handelt.

Quellenangaben

Quelle: Berliner Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Verkehrswerkstatt, Berlin, Deutschland, Recht, Polizei
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken