Automobile
Eisenbahn
Pressearchiv
Schifffahrt
Fahrrad
Zurück | Drucken

Artikel

02.09.1948 | Die Neue Zeitung

Ost-West-Zonengrenze noch gesperrt

Helmstedt (NZ). - Die Gerüchte über eine Aufhebung der Blockade Berlins haben sich bis Redaktionsschluß nicht bestätigt. Im Gegenteil. Aus Lübeck wurde gemeldet, daß im Interzonenverkehr seit dem 1. September eine weitere Beschränkung eingetreten sei. Auf Anweisung sowjetischer Behörden dürften einzelreisende Geschäftsleute aus dem vereinigten Wirtschaftsgebiet die Grenze der sowjetisch besetzten Zone nur dann nach Osten überschreiten, wenn außer dem Interzonenpaß eine Anforderung der Verwaltung für Außenhandel der SMA oder deren Unterabteilungen in den einzelnen Ländern der Ostzone oder der deutschen Hauptverwaltung für Außen- und Interzonenhandel, bzw. deren Abteilung bei den Ländern vorliege.

Ungeachtet dieser neuen sowjetischen Übergriffe stehen in Helmstedt weiterhin Lebensmittel- und Kohlenzüge für daß blockierte Berlin bereit.

Quellenangaben

Quelle: Die Neue Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Berlin, Verkehrswerkstatt, Deutschland, Ökonomie, Währung, Währungsreform, Verhandlung, Konferenz
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken