Lastwagen
Pferdefuhrwerke
Flugzeuge
Hochbahn
Automobile
Zurück | Drucken

Artikel

14.09.1948 | Die Neue Zeitung

Betrieb der Luftbrücke jahrelang möglich

Wiesbaden (AP). - General Curtis E. Lemay, der Oberkommandierende der US-Luftstreitkräfte in Europa, erklärte, daß die Luftbrücke nicht nur den ganzen Winter hindurch, sondern darüber hinaus zwei oder drei weitere Jahre aufrechterhalten werden könne. Die im Luftkorridor gemeldeten Flak-, Jagd- und Scheinwerferübungen der Sowjets könnten die Luftversorgung Berlins nicht beeinträchtigen.

Die US-Luftstreitkräfte in Deutschland sind, wie General Lemay weiter bekanntgab, verdoppelt worden. Gegenwärtig befänden sich zwei Gruppen Truppen-Transportflugzeuge und zwei weitere Gruppen Jäger ständig in Deutschland. Daneben sei eine Anzahl Superfestungen in England stationiert. Wie Lemay andeutete sei diese Luftmacht jedoch noch nicht ausreichend.

Tausende von Deutschen besuchten am Sonntag, laut Dena, den Rhein-Main-Flughafen bei Frankfurt, den Flugplatz Wiesbaden-Erbenheim und das Flugfeld Berlin-Tempelhof, um das Be- und Entladen sowie die Start- und Landemanöver der für die Versorgung Berlins eingesetzten amerikanischen Maschinen zu beobachten. Die Flugplätze waren zu einer Besichtigung für den 12. September freigegeben worden, da in den vergangenen Monaten die deutsche Bevölkerung aus der Ferne den Flugbetrieb interessiert beobachtet hatte.

Quellenangaben

Quelle: Die Neue Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Berlin, Verkehrswerkstatt, Deutschland, Verkehrsmittel, Flugzeug, Luftbrücke
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken