Lastwagen
Hochbahn
Eisenbahn
Bautechnik
Automobile
Zurück | Drucken

Artikel

21.09.1948 | Berliner Zeitung

Regelmäßiger Postverkehr Ostzone-Westdeutschland

Die Pressestelle der Deutschen Wirtschaftskommission teilt mit: Eine wesentliche Verbesserung des Postverkehrs von Berlin nach den Westzonen, der übrigens niemals blockiert war, wird durch die wiedereingelegten Postzüge zwischen Berlin und Hannover hergestellt. Der Zug in Richtung Westen fährt täglich ab Berlin, Schlesischer Bahnhof, 16.06, trifft um 1.03 in Öbisfelde, um 2.38 in Vorsfelde und um 5.19 in Hannover ein. Der Gegenzug verläßt Hannover um 18.33, trifft um 20.31 in Vorsfelde, um 21.56 in Öbisfelde und um 7.25 in Berlin, Schlesischer Bahnhof, ein. Entgegen irreführenden Meldungen wickelt sich der Verkehr regelmäßig und störungslos ab.

Quellenangaben

Quelle: Berliner Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Berlin, Verkehrswerkstatt, Deutschland, Versorgung, Logistik, Güter, Transport, Post, Eisenbahn, Transit
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken