Lastwagen
Pressearchiv
Eisenbahn
Hochbahn
Automobile
Zurück | Drucken

Artikel

09.10.1948 | Die Neue Zeitung

Keine Sondersteuer für Berlin

Besatzungsmächte bezahlen - Berlin wählt am 4. Dezember

Berlin (NZ). - General Lucius D. Clay versicherte in einer Pressekonferenz am 7. Oktober in Berlin, daß man den Einwohnern der Westzonen keine Steuererhöhungen zur Deckung der Luftbrückenkosten auferlegen werde. Mit Ausnahme der Gehälter für die deutschen Arbeiter, die beim Laden und Entladen der Luftfrachten eingesetzt sind, würden die gesamten Kosten für die Berliner Luftversorgung ausschließlich von den Besatzungsmächten aufgebracht. Später, wenn Deutschland dazu in der Lage sein sollte, müßte es die Kosten tragen.

Die Frage, ob alte Leute, Kranke und Kleinkinder über die Luftbrücke nach Westdeutschland gebracht werden sollen, müsse, so sagte General Clay, der Berliner Magistrat behandeln. Er bezweifele jedoch, daß die Berliner aus ihrer Stadt fortgehen möchten. Sollte jedoch der Magistrat eine solche Maßnahme empfehlen, würde kein großes Problem entstehen, da die Flugzeuge täglich 18 000 Personen aus Berlin herausbringen könnten. Zur innerpolitischen Lage in Berlin erklärte der General, er befürworte die Durchführung der verfassungsmäßigen Wahlen in ganz Berlin. Falls die Sowjets die Wahlen in ihrem Sektor nicht zulassen sollten, müßte der Berliner Magistrat seinen Wunsch auf Durchführung der Wahlen in den Westsektoren zunächst den zuständigen Militärregierungen vortragen.

Wie hierzu aus Berliner politischen Kreisen bekannt wird, wollen sich LDP und SPD dafür einsetzen, daß die Bevölkerung des Ostsektors in den Wahllokalen der drei Westsektoren ihre Stimmen abgeben kann. Da der Wahltermin - 14. November - infolge der sowjetischen Behinderungen wahrscheinlich nicht eingehalten werden könne, plädiert die LDP dafür, daß am 4. Dezember gewählt wird.

Der Berliner Stadtverordnetenvorsteher, Dr. Otto Suhr, gab seiner Hoffnung Ausdruck, daß Generalmajor Alexander Kotikow sich angesichts der Genehmigung der Berliner Wahlvorschläge durch die drei westlichen Kommandanten nicht beschämen lassen und die Wahlen seinerseits ebenfalls genehmigen werde.

Quellenangaben

Quelle: Die Neue Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Berlin, Verkehrswerkstatt, Deutschland, Verkehrsmittel, Flugzeug, Luftbrücke, Statistik, Finanzierung, Steuer, Wahlen
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken