Pressearchiv
Automobile
Schifffahrt
Ziehen und Schieben
Eisenbahn
Zurück | Drucken

Artikel

28.10.1948 | Berliner Zeitung

"Schwarzer" Holzeinschlag

Im Bezirk Steglitz hat man mit dem Holzeinschlag in den Straßen begonnen. Um der Beschlagnahme von Bäumen auf Privatgrundstücken zu entgehen, haben viele Besitzer ihre Stämme bereits vorher abgesägt und zum Teil schwarz verkauft. So lagern bei einem Kohlenhändler in der Siemensstraße große Mengen an Meterholz. Zum Preise von acht B-Mark pro Kasten "verteilt" der Händler das Holz an die Bevölkerung. Es wird sogar die Vermutung geäußert, daß nicht nur private Besitzer, sondern auch Stellen des Bezirksamtes seine Lieferanten sind, denn es befinden sich auch Straßenbäume unter den Stämmen.

Quellenangaben

Quelle: Berliner Zeitung
Schlagwörter:
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken