Pferdefuhrwerke
Flugzeuge
Schifffahrt
Ziehen und Schieben
Pressearchiv
Zurück | Drucken

Artikel

26.11.1948 | Berliner Zeitung

Notizbuch für Hausfrauen

Weißensee: 1 kg Gemüse auf g 3 der November-Kartoffelkarte, ½ Fl. Essig auf g 8 der November-Kartoffelkarte. Westsektorenbewohner der Kartengruppen I bis IVb erhalten den Essig auf Abschn. C der Oktober-Fleischkarte, für die Kartengruppe IVc auf 32 der Oktober-Brotkarte. Lichtenberg: Der Malzextrakt für Kinder von 1 bis 6 Jahren ist umgehend abzuholen. Friedrichshain: Zwiebeln auf Abschn. g 8 der November-Kartoffelkarte werden in den Konsumverkaufsstellen abgegeben. Pankow: Die Abschnitte g 5, g 7 der Oktober-Kartoffelkarte und g 1 der November-Kartoffelkarte werden am 30. November ungültig. - Für den Abschnitt g 5 der November-Kartoffelkarte wird 1 kg Grobgemüse abgegeben. Zehlendorf: Die Ausgabe von Glühlampen an Haushalte mit 2 Personen auf Abschn. 51 der 5. Ausgabe des Berliner Bezugsausweises erfolgt vom 1. Dezember bis einschl. 15. Januar. Tempelhof: Ab 1. Dezember werden an jeden Haushalt auf Abschn. 59 des Haushaltsausweises 5. Ausgabe 12,5 kg Steinkohlen abgegeben. Über die Ausgabe von zusätzlichen 25 kg Steinkohlen sind Einzelheiten aus den amtlichen Anschlägen zu entnehmen (nur für bestimmte Verbrauchergruppen).

Quellenangaben

Quelle: Berliner Zeitung, Autor: Autor
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Berlin, Verkehrswerkstatt, Deutschland, Alltag, Mensch, Haushalt, Versorgung, Lebensmittel
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken