Pferdefuhrwerke
Fahrrad
Pressearchiv
Bautechnik
Flugzeuge
Zurück | Drucken

Artikel

12.03.1949 | Die Neue Zeitung

Demnächst nur noch DM in West-Berlin

Berlin (NZ). - Wie die "New York Herald Tribune" erfahren haben will, soll die Westmark in den Westsektoren Berlins in etwa zwei bis vier Wochen als alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt werden. Auf amerikanisches Verlangen hätten Frankreich und England dieser Maßnahme zugestimmt und sich damit der Auffassung angeschlossen, daß eine energische Haltung den Sowjets gegenüber fruchtbarer sei als eine schwankende. Unterrichtete Kreise erwarten, wie das Blatt weiter berichtet, daß durch die Einführung der Westmark Waren aus der sowjetischen Zone nach Berlin gezogen würden, da die Westberliner dann in viel größerem Umfang als bisher in den Besitz eines hochwertigen Geldes gelangen könnten.

Das genaue Datum und die Einzelheiten des Planes, so berichtet das Blatt abschließend, könnten noch nicht bekanntgegeben werden.

Quellenangaben

Quelle: Die Neue Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Währung, Währungsreform, Ostmark, Westmark, Ökonomie, Westsektor, sowjetische Zone, Berlin, Deutschland, Verkehrswerkstatt
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken