Bautechnik
Pferdefuhrwerke
Ziehen und Schieben
Flugzeuge
Eisenbahn
Zurück | Drucken

Artikel

19.04.1949 | Die Neue Zeitung

Sperrlinie quer durch Berlin

Berlin (NZ). - Sämtliche Straßen und Wege von den Berliner Westsektoren in die Sowjetzone und den sowjetischen Sektor von Berlin sollen mit nur fünf Ausnahmen durch Barrikaden gesperrt werden, verlautete aus Kreisen der Markgrafpolizei. Bisher sind bereits über 40 Straßen auf diese Weise abgeriegelt worden. Als für den Verkehr offenbleibende Straßen nennt DPD die Chaussee-, Brunnen- und Leipziger Straße und "Unter den Linden". Im Ostsektor gebe es überhaupt keine Straßensperren, behauptet dazu die Pressestelle der Markgrafpolizei auf eine Anfrage der "Neuen Zeitung". "Wenn irgendwo Straßen für den Fuhrwerksverkehr gesperrt werden, dann durch Baustellen, die von den örtlichen Bezirksämtern eingerichtet wurden."

Quellenangaben

Quelle: Die Neue Zeitung
Schlagwörter: Verkehr, Geschichte, Politik, Teilung, Sektor, Blockade, Barrikaden, Straßensperren, Mauerbau, Grenze, Grenzsicherung, Polizei, Ostsektor, Westsektor, Berlin, Deutschland, Verkehrswerkstatt
Aktualisiert am: 06.02.2006
Zurück | Drucken