Das Pressearchiv bietet ausgewählte Artikel und Pressenotizen, die mit Verkehr zu tun haben. Sie sind chronologisch geordnet. Eine systematische Recherche mit der Suchmaschine wird durch die Verschlagwortung unterstützt.

Schifffahrt
Ziehen und Schieben
Automobile
Lastwagen
Fahrrad
Zurück

17.10.2000 | Lübecker Nachrichten

Stellenabbau: 3 000 Stellen werden gestrichen

BERLIN - Die Eisenbahn will umfangreiche Stilllegungen im Bereich ihrer Produktion vornehmen. Davon werden im ganzen Land etwa 3000 Arbeitplätze betroffen sein. Der Kostendruck mache eine Optimierung der betrieblichen Prozesse und damit der Kosten notwendig, erklärte die Bahn. Alle Bereiche, die nicht unbedingt betriebsnotwendig seien und zudem defizitär arbeiten, so erklärte Bahnchef Hartmut Mehdorn in Berlin, müssten geschlossen werden. Betriebswirtschaftlich seien sie nicht zu halten. Es handelt sich bei den geplanten Schließungen um Betriebe in Brandenburg, Dessau, Halberstadt, München-Aubing, Vachna und Blankenburg. Außerdem soll auch die Instandhaltung des rollenden Materials gestrafft werden. Davon seien besonders die Werke in Stendal, München-Neuaubing, Leipzig und Neustrelitz betroffen. Auch diese Betriebe sollen auslaufen. In Hannover, Limburg, Erfurt und Chemnitz sollen die Betriebsstärken zurückgefahren werden, was zu Personaleinsparungen führen würde.

Quellenangaben

Quelle: Lübecker Nachrichten, Autor: dpa
Schlagwörter: Verkehr, Verkehrsmittel, Eisenbahn, Infrastruktur, Betriebswerk, Stilllegung, Betriebsschließung, Reparatur, Wartung, Arbeit, Arbeitsplatz, Ökonomie, Politik, Markt, Wettbewerb, Konkurrenz, Kosten, Rationalisierung, Finanzierung, Arbeitnehmer, Deutsche Bahn AG, Deutschland, Verkehrswerkstatt
Aktualisiert am: 02.01.2006
Erstellt von: C. Duismann 2001
Zurück