Das Pressearchiv bietet ausgewählte Artikel und Pressenotizen, die mit Verkehr zu tun haben. Sie sind chronologisch geordnet. Eine systematische Recherche mit der Suchmaschine wird durch die Verschlagwortung unterstützt.

Flugzeuge
Lastwagen
Automobile
Ziehen und Schieben
Schifffahrt
Zurück

15.11.2000 | Lübecker Nachrichten

Haushalt 2001: Bundeswehr und Bahn bekommen Zuschüsse

BERLIN - Die in Finanznöte geratene Bahn und die ebenfalls angeschlagene Bundeswehr bekommen mehr Geld, als ursprünglich geplant. Auch die Werften sollen mehr Geld bekommen. Bundesfinanzminister Eichel (SPD) legte das neue Zahlenwerk vor. Danach sollen bei unveränderter Gesamtsumme für die Bahn nun 2,8 Milliarden, das sind 800 Millionen mehr, veranschlagt werden. Diese Summe soll vor allem in die Sanierung der maroden Schienenwege investiert werden. In der Kabinettssitzung hatte es in der Nacht heftige Reibereien zwischen den Koalitionspartner gegeben. Jetzt kann der Etatentwurf in den Bundestag eingebracht werden. Auch Verteidigungsminister Scharping (SPD) äußerte sich zufrieden. Die Finanzierung des neuen Großraumflugzeuges für die Bundeswehr sei nun gesichert. Die deutschen Werften sollen noch einmal eine Finanzspritze von 170 Millionen als Wettbewerbshilfen bekommen. Trotz der Mehrausgaben geht Eichel davon aus, an 2006 ohne Neuverschuldung auszukommen. Die Investitionen in den Verkehrsbereich in Höhe von insgesamt 48,6 Milliarden seien eine wichtige Zukunftsinvestition, meinte der Minister vor der Presse.

Quellenangaben

Quelle: Lübecker Nachrichten, Autor: dpa
Schlagwörter: Verkehr, Verkehrsmittel, Eisenbahn, Ökonomie, Verlust, Planung, Wettbewerb, Markt, Konkurrenz, Privatisierung, Zuschuss, Subvention, Politik, Finanzpolitik, Schiff, Schiffbau, Werft, Deutsche Bahn AG, Deutschland, Verkehrswerkstatt
Aktualisiert am: 02.01.2006
Erstellt von: C. Duismann 2001
Zurück