Das Pressearchiv bietet ausgewählte Artikel und Pressenotizen, die mit Verkehr zu tun haben. Sie sind chronologisch geordnet. Eine systematische Recherche mit der Suchmaschine wird durch die Verschlagwortung unterstützt.

Fahrrad
Schifffahrt
Hochbahn
Flugzeuge
Automobile
Zurück

08.10.2001 | Berliner Zeitung

Kein Transrapid mehr im Norden

HAMBURG – Der Sprecher des Transrapidkonsortiums ThyssenKrupp Technologies, Alfred Wewers, erklärte vor der Presse, dass das Vorhaben einer Transrapidstrecke zwischen Berlin und Hamburg endgültig gestorben sei, weil die Deutsche Bahn nicht hinter dem Projekt gestanden habe. Jetzt können die alten Planungen auch nicht wieder aufgenommen werden, es müsse gänzlich neu geplant werden. Dafür sieht Wewers derzeit keinerlei Chancen. Die Industrie sieht jedoch Realisierungsmöglichkeiten für die beiden anderen Projekte in Nordrhein-Westfalen und in Bayern.

Die fast abgeschlossenen Planungen für die Referenzstrecke zwischen den beiden größten deutschen Städten Hamburg und Berlin waren auf Einspruch von Bahnchef Mehdorn im Februar 2000 zu den Akten gelegt worden. Ausschlaggebend waren die Finanzierungsprobleme.

Quellenangaben

Quelle: Berliner Zeitung, 08.10.2001, Seite: 31, Autor: dpa
Schlagwörter: Verkehr, Verkehrsmittel, Eisenbahn, Transrapid, Deutsche Bahn AG, Bahnindustrie, Thyssen, Krupp, Neubau, Gleisbau, Technik, Politik, Finanzierung, Zukunft, Berlin, Hamburg, Deutschland, Verkehrswerkstatt
Aktualisiert am: 02.01.2006
Erstellt von: C. Duismann 2001
Zurück