Das Pressearchiv bietet ausgewählte Artikel und Pressenotizen, die mit Verkehr zu tun haben. Sie sind chronologisch geordnet. Eine systematische Recherche mit der Suchmaschine wird durch die Verschlagwortung unterstützt.

Automobile
Hochbahn
Flugzeuge
Fahrrad
Pferdefuhrwerke
Zurück

31.07.2002 | Lübecker Nachrichten

AMTRAK-Zug bei Hitze entgleist - 97 Verletzte

WASHINGTON - Ein mit 173 Personen besetzter Zug der amerikanischen Bahngesellschaft AMTRAK ist in der Nähe von Washington kurz vor der Endstation entgleist. Bei dem Unglück wurden 97 Personen zum Teil schwer verletzt. Sie befanden sich auf der Reise von Chicago nach Washington.

Warum der Zug entgleiste ist noch unklar. Erste Vermutungen weisen auf die große Hitze hin. Dabei könnten sich die Gleise verbogen haben, so dass der Zug entgleiste. Mehre Waggons stürzten um, einer rollte eine Böschung herab. Die Nationale Verkehrssicherheitsbehörde nahm die Ermittlungen auf. Sprecher Peter Goelz wies darauf hin, das es bei über 38 Grad zu Hitzeknoten kommen könne. Die Schienen sollen vom Netzbetreiber CSX noch am Vortag kontrolliert worden sein. Mit Hilfe des Fahrtenschreibers erhoffen sich die Ermittler genauere Hinweise auf die Ursache. Der Fahrtschreiber ist der Blackbox in Flugzeugen vergleichbar. Nach ersten Angaben ist der Zug eine Geschwindigkeit von 92 km/h bei erlaubten 113 km/h gefahren.

Quellenangaben

Quelle: Lübecker Nachrichten, 31.07.2002, Seite: 12, Autor: AP
Schlagwörter: Verkehr, Verkehrsmittel, Eisenbahn, Personenverkehr, AMTRAK, CSX, Unfall, Unfallursache, Entgleisung, Netz, Ermittlung, Personenschaden, Gleise, Wetter, Hitze, Washington, Chicago, USA, Amerika, Verkehrswerkstatt
Aktualisiert am: 02.01.2006
Erstellt von: C. Duismann 2002
Zurück