Das Pressearchiv bietet ausgewählte Artikel und Pressenotizen, die mit Verkehr zu tun haben. Sie sind chronologisch geordnet. Eine systematische Recherche mit der Suchmaschine wird durch die Verschlagwortung unterstützt.

Lastwagen
Hochbahn
Eisenbahn
Fahrrad
Ziehen und Schieben
Zurück

04.01.2003 | Lübecker Nachrichten

Mehdorn verklagt Pro Bahn vor dem Landgericht

BERLIN - Bahnchef Hartmut Mehdorn ließ seinen starken Worten Taten folgen. Die Deutsche Bahn hat den Fahrgastverband Pro Bahn wegen geschäftsschädigender Aussagen verklagt. Es geht im wesentlichen um die Behauptung von Karl-Peter Naumann, Chef von Pro Bahn, dass jeder zweite Kunde zu viel für sein Ticket bezahlen müsse. Eine Frist für die Rücknahme der Behauptung ist schon seit Donnerstag verstrichen. Naumann hat zwar eingeräumt, diese Aussage ließe sich nicht verallgemeinern, wollte sich aber nicht schriftlich dazu festlegen. Die Aussage steht in Zusammenhang mit einer Test-Aktion der Zeitung "Bild am Sonntag". Naumann beharrt auf seinem Recht der freien Meinungsäußerung.

Quellenangaben

Quelle: Lübecker Nachrichten, 04.01.2003, Seite: 7, Autor: dpa
Schlagwörter: Verkehr, Verkehrsmittel, Eisenbahn, Deutsche Bahn AG, Personenverkehr, Politik, Fahrpreise, Ökonomie, Fahrgastverband, Pro Bahn, Klage, Gericht, Landgericht, Berlin, Deutschland, Verkehrswerkstatt
Aktualisiert am: 02.01.2006
Erstellt von: C. Duismann 2003
Zurück