Das Pressearchiv bietet ausgewählte Artikel und Pressenotizen, die mit Verkehr zu tun haben. Sie sind chronologisch geordnet. Eine systematische Recherche mit der Suchmaschine wird durch die Verschlagwortung unterstützt.

Bautechnik
Ziehen und Schieben
Fahrrad
Pferdefuhrwerke
Pressearchiv
Zurück

05.03.2003 | Lübecker Nachrichten

Pendlerverkehr wird von Lokführern bestreikt

BERLIN - Den Berufsverkehr wollen Lokführer nach Angaben der Gewerkschaft der Lokführer, GdL, am Donnerstag flächendeckend brach legen. Knapp eine Stunde zwischen 6 und 7 Uhr soll der Berufsverkehr stehen bleiben. Damit wollen die Lokführer auf die Lohnverhandlungen Druck ausüben, die in die dritte Runde gehen. Das ist das erste Mal das sich auch diese kleine Gewerkschaft an den Warnstreiks beteiligt. Die Züge sollen auch auf den Strecken stehen bleiben, jedoch nach Möglichkeit auf einem Bahnhof. Die Kunden sollen über die Gründe der Arbeitsniederlegung informiert werden. Heute wurde die Bahn in Hamburg und in München bestreikt, die S-Bahn war betroffen und fuhr eine Stunde nicht. In ganz Bayern waren über 200 Züge betroffen.

Quellenangaben

Quelle: Lübecker Nachrichten, 05.03.2003, Seite: 1
Schlagwörter: Verkehr, Verkehrsmittel, Eisenbahn, Deutsche Bahn AG, Personenverkehr, Arbeit, Lohn, Gehalt, Lohnerhöhung, Tarifverhandlung, Gewerkschaft, Transnet, GDBA, GdL, Streik, Warnstreik, Zugausfall, Verspätung, Frankfurt, Deutschland, Verkehrswerkstatt.
Aktualisiert am: 02.01.2006
Erstellt von: C. Duismann 2003
Zurück