zurück zur Homepage
       
Verkehrswerkstatt: Der Untergang der Titanic | Suchen
 
Der Untergang
  Während der Jungfernfahrt des damals größten Schiffs der Welt geschah in einer sternenklaren und kalten Nacht im April 1912 etwas ganz und gar Unerhörtes: Die Titanic ging einfach unter. Alles andere war denkbar gewesen - der Champagner hätte ausgehen, in der 3. Klasse eine Epidemie ausbrechen, der Kapellmeister verschlafen können - aber nicht für möglich gehalten wurde, dass dieses Prachtschiff mitsamt dem Champagner, der Epidemie, dem Kapellmeister in dieser Nacht vom 14. auf den 15. April nach einer Berührung mit einem Eisberg einfach unterging und damit fast 1500 Menschen erst in das eisigkalte Wasser des Atlantiks riss und dann in den Tod schickte.
Seit diesem Moment, es war 2.20 Uhr am 15. April 1912 als das Prachtschiff im Meer versank und 3800 Meter tief stürzte, ist die Titanic eine Metapher.
 
Die Titanic gibt Antworten
Die Titanic
  Schlagwörter: Verkehr, Verkehrsmittel, Schiff, Schifffahrt, Geschichte, Mythos, Untergang, Unglück, Unfall, Katastrophe, Titanic, Passagierschiff, Personentransport, Reedereien, Atlantiküberquerung, Übersee, Amerika, Deutschland, Verkehrswerkstatt
  

 

© 2003 Verkehrswerkstatt
Kathrin Gerlof, Bernd Schneidewind, Berlin.
Alle Rechte vorbehalten.
Eine Nutzung für den Unterricht ist freigegeben.
aktualisiert: 29.10.2003

 

Mitmachen Schickt uns Post!!! Mindmap Schnell in einen Bereich gelangen. Team und Freunde
wir-in-Berlin.de: Treffpunkt nicht im Internet zurück zur Homepage von Verkehrswerkstatt